Bobinet Trier

Schadstoffuntersuchungen von Gebäuden und Untergrund:

Bobinet

Die ehemalige Betriebsstätte des Textilherstellers und Automobilzulieferers Fa. Bobinet
(später Eybl Austria) in Trier wurde zum Jahresende 2011 stillgelegt. Die Betriebsstilllegung wurde
hinsichtlich möglicher Bodenverunreinigungen (Altlasten) infolge der verwendeten Chemikalien
(Farben, Bleichmittel, etc.), Tankstellen, Trafostationen, etc. durch Dr. Jung + Lang Ingenieure
aus umwelttechnischer Sicht fachtechnisch begleitet. In diesem Zusammenhang war auch zu untersuchen,
ob die Schadstoffgehalte im Untergrund der Industriefläche für eine spätere Nutzung als
Wohngebiet gemäß Bundes-Bodenschutz-Verordnung geeignet seien.

Bei den Untersuchungen wurden mit eigenem Equipment auch Proben des Grundwassers und der
luftgefüllten Poren im Boden entnommen und chemisch analysiert. Die vorhandenen Tanks wurden
durch Recherche und Aufgrabungen lokalisiert und stillgelegt.

Darüber hinaus wurden im Zuge der Veräußerung des Betriebsgeländes die vorhandene Gebäudesubstanz auf verbaute Schadstoffe untersucht, um für den späteren Käufer der Liegenschaft Sicherheit gegen unerwartete Entsorgungskosten bei den vorgesehenen Umbaumaßnahmen zu erzielen.

So konnten sowohl seitens des Veräußerers sichere Vertragsgrundlagen geschaffen werden sowie
für den Investor / Käufer des Geländes Kostensicherheit im Rahmem der Risikobetrachtung erlangt werden.