Umwelttechnische Untersuchungen, Beratung

Schadstoffgutachten_2Die umwelttechnische Beratung umfasst Untersuchungen hinsichtlich Schadstoffen und die Erarbeitung von Umweltgutachten.

Schadstoffe im Boden können auf natürliche Weise oder durch menschliche Nutzung (z.B. Industrie) in den Untergrund gelangen. Dabei sind die Schadstoffe teilweise wie z.B. bei Ölverunreinigungen geruchlich oder farblich erkennbar, andere Schadstoffe wie z.B. Schwermetalle sind nur durch chemische Analysen feststellbar.

Durch umwelttechnische Untersuchungen ist zu klären, welche Schadstoffe und vor allem in welcher Konzentration im Boden, in der Bodenluft (Poren) und ggf. auch im Grundwasser vorhanden sind.

Die Konzentration der Schadstoffe ist ausschlaggebend für die Nutzbarkeit, Verwertung  und ggf. auch Entsorgung der Böden. Die Feststellung der Schadstoffkonzentration ist Grundlage einer Gefährdungsabschätzung für Mensch und Umwelt sowie zur abfalltechnischen Klassifizierung der Böden hinsichtlich einer weiteren Verwertbarkeit.

Umwelttechnische Untersuchungen sind somit, ähnlich einer geotechnischen Untersuchung, wichtige technische Grundlage für die Planung und Bauausführung. Darüber hinaus sind sie aber auch oft Vertragsbestandteil für den Kauf/Verkauf von Grundstücken im Sinne einer Risiko- und Haftungsbeschränkung für Kommunen, Sanierungsverantwortliche und Grundstückserwerber.